zurück zum Lexikon

Halstuch

Das schwarze Halstuch wird nach bestandener Halstuchprüfung in Freizeiten und Lagern verliehen.

Wir tragen das Halstuch zum Fahrtenhemd unter dem Kragen.

Häuptlinge tragen ein Halstuch mit grünem Rand.
•  Häuptlinge werden in der Jungscharstunde eingesetzt und erhalten den grünen Streifen.
Häuptlinge der Siegergruppe im Gruppenwettkampf tragen das Halstuch mit rotem Rand.
•  Der »rote Streifen« wird dem Häuptling der Siegergruppe jeweils am Ende des Gruppenwettkampfes verliehen.

»Burgvögte« oder »Zimmerchefs« der Siegermannschaft tragen das Halstuch mit gelbem Rand.
•  Der »gelbe Streifen« wird dem Burgvogt jeweils am Ende eines Wertungsabschnittes verliehen.

Geprüfte Jungenschaftler tragen ein Halstuch mit orangenem Rand.
•  Der »orangene Streifen« wird nach bestandener Jungenschaftsprüfung im Kohtenlager oder im “Seminar junger Mitarbeiter” verliehen.
•  Die Prüfung und Verleihung ist eingebettet in die Lager- und Lebensgemeinschaft der Jungenschaft.

Verantwortliche Mitarbeiter (Mindestalter 20) tragen ein Halstuch mit weißem Rand.
•  Der »weiße Streifen« zeigt an, dass der Träger in verantwortlicher Mitarbeit in der bündischen Jugend steht und diese Gemeinschaft pflegt.
•  Er ist keine Auszeichnung für verdiente Mitarbeiter oder Veteranen.

Halstuchprüfung

In der Halstuchprüfung (HP) werden Grundlagen der Bibel und des CVJM abgefragt und gemeinsam darüber gesprochen.

Handzettel

In den Häuptlingsfreizeiten wird in vier Arbeitsgruppen ein in den Stoffplänen für jedes Fach und jede Arbeitsgruppe festgelegter Unterrichtsstoff vermittelt.
Die Dozenten erarbeiten sich den Inhalt und Ablauf der jeweiligen Stunden und halten das auf dem Handzettel fest.
Die bisher erstellten Handzettel haben wir gesammelt und stellen sie den Dozenten zur Verfügung.

Häuptling

Der Häuptling (HG) ist ein älterer Jungscharler, der eine Kleingruppe führt und dafür mitverantwortlich ist.

Die ersten »Häuptlinge« hat Mose eingesetzt (2. Mose 18/13-27).

Häuptlingsbuch

Das Häuptlingsbuch ist neben der Bibel das wichtigste Lehrbuch für die Häuptlingsfreizeiten.
Es enthält den kompletten Stoff der vier Arbeitsgruppen der Häuptlingsfreizeiten.

Häuptlingsfreizeit

Die Häuptlingsfreizeit (HFZ) ist eine Mischung aus Mitarbeiter-Grundkurs, Bibelschule und Jungscharfreizeit für Jungscharler, die bereit sind, in ihrer Jungschar mitzuhelfen.

Hier ein Auszug aus einer Einladung zur Häuptlingsfreizeit :

In froher Gemeinschaft der Jungscharler aus dem CVJM-Westbund und unter der frohen Botschaft unseres Herrn Jesus Christus wollen wir in diesen Tagen zusammen sein. Die FREUDE an der gemeinsamen Arbeit wird bei uns groß geschrieben.

Wenn Du bereit bist, in der Jungschar mit zu helfen oder wenn Du als Stellvertreter oder Häuptling ein
Stück Mitverantwortung übernehmen möchtest, dann solltest Du unbedingt in der Häuptlingsfreizeit mit dabei sein.

Das Hören auf Gottes Wort in den täglichen Bibelarbeiten und Andachten prägen diese Freizeit. In den
abendlichen  Gebetsgemeinschaften bringen wir Lob und Dank gemeinsam vor unseren Herrn.

Eifrig wird auch die Waldläuferkunst geübt. Auf dem Lehrplan stehen: Karte und Kompaß, Knoten
und Seiltechnik, Lagerkunst und Feuerstelle, Waldläuferzeichen und Werkzeugkunde und Frühsport, Erzählen und Geheimschriften, Erste Hilfe und Heraldik, Gruppenbuch und Häuptling, Bibelkunde und Andacht.
Natürlich blicken wir auch in die Geschichte Gottes mit seiner Kirche und dem CVJM.

Nachmittags wird draußen geübt, was wir gelernt haben. Beim Karten- oder Kompasslauf, dem Bau einer Feuerstelle oder dem Aufbau einer Kohte hat jeder die Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen.

Die Abende verbringen wir mit fröhlichem Singen und Spielen. Eine spannende Fortsetzungsgeschichte  und einige Gedanken zum Tag beschließen jeden der sieben erlebnisreichen Tage.

Mitarbeiter stehen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es nicht auf Anhieb gelingen will, die Theorie in die Praxis umzusetzen.

(In der Galerie gibt es Bilder der letzten Häuptlingsfreizeiten.)

Häuptlingsprüfung

In der Häuptlingsprüfung (HPR) stellen die Jungen bzw. Mädchen das in den Häuptlingsfreizeiten Gelernte unter Beweis.

(Die Termine der nächsten Häuptlingsprüfungen findet man unter Termine.)

(In der Galerie gibt es Bilder der letzten Häuptlingsprüfungen.)

Hochspannungslauf

Der Hochspannungslauf (HL) ist ein Waldlauf entlang der Hochspannungsleitung über drei Berge hinweg. Hierfür brauchen die Teilnehmer keine Kenntnisse in Karte und Kompass. (= Waldlaufmeisterschaft)

(In der Galerie gibt es im Bereich der Jungschar Altenseelbach Bilder der letzten Hochspannungsläufe.)

Höhepunkte

Das seit vielen Jahren bewährte Jungscharprogramm ist der »Jungschar-Vierklang «.
(Jungscharler brauchen ein gutes, aber schlichtes Programm. Dann kann man sich in der Jungenschaft auch noch steigern.)

Daneben gibt es aber – über das Jahr verteilt – besondere Höhepunkte im Jungscharprogramm:
Stadt-, Dorf-, Wald-, Geländespiele
Sommerolympiade
Fahrradturnier
Gast des Quartals/Jahres
Wochenendfreizeit
Zeltlager oder Freizeit

Auf Kreisverbands- oder Bundesebene werden für Jungscharen einige Aktionen angeboten:
Jungschar-Sportnacht oder -Sportfest
Waldlaufmeisterschaft
Fahrradrallye
Jungschartag
Zeltlager und Freizeiten

nach oben
zurück zum Lexikon
zurück zur Startseite