Heute gibt es wieder mal ein Lebenszeichen aus der Häuptlingsfreizeit.
Letzte Nacht hat Joel mit Erfolg die Mutprobe abgelegt und alles gut überstanden.
Am Nachmittag standen Waldläuferzeichen, Streife und Seilbrückenbau auf dem Programm.
Heute Abend tagte das Ordenskapitel und beförderte und ehrte tapfere Mitstreiter.
Der neu ernannte Junker »Joel vom Ring« wurde in den Deutschen Orden aufgenommen.
Als besondere Ehre darf sich die Straße in der er wohnt nun Ringstraße nennen.
Max wurde zum Edelknappen und Clemens und Anton zu Schildknappen befördert.
Der edle Ritter von Dhronecken ist nun Burggraf.
Aber seht doch selbst in der Galerie.