Guten Tag liebe Eltern, Verwandte und Freunde,
das Ritterlager der CVJM-Jungschar bei Friedrichroda/Thüringen hat begonnen.
Wenn auch diesmal etwas anders – weniger Jungen im Zelt, verschärfte Hygienebedingungen, usw.
Hier sind die ersten Bilder, im Laufe der nächsten Tage folgen dann noch mehr.

Und wer noch mehr Infos zum Lagerplatz haben möchte, kann sich hier schlau machen.
Und auch hier gibt es Infos.

07.07.2020

Was man nicht alles entdeckt beim Aufräumen?!
Hier einige Bilder und Dokumente von 1972/1973.
Da werden wieder die schönsten Erinnerungen wach.

04.05.2020
Jungschar Zuhause – zurzeit leider nicht anders möglich.
Dennoch müsst ihr nicht ganz auf die Jungschar verzichten;
es gibt inzwischen auch verschiedene Jungscharstunden online.
Unsere Jungschar Zuhause-Videos findet ihr alle auf www.youtube.com.
Gebt bei Suchen einfach das Stichwort [Jungschar Zuhause 001] ein, dann findet ihr das entsprechende Video.
Inzwischen sind wir angekommen bei “Jungschar Zuhause 017″.
Wir freuen uns schon riesig auf die Zeit wenn die Jungschar wieder richtig losgeht – sei dabei.

Hallo liebe Jungscharler, liebe Mitarbeiter, liebe Freunde,
leider muss die Osterfreizeit in der Lindenmühle in diesem Jahr ausfallen – doch glücklicherweise nicht ganz.
Es gibt nämlich die Osterfreizeit online.
Suche bei YouTube [
https://www.youtube.com] einfach nach [Osterfreizeit online 2020].

02.04.2020

Telefongeschichten von BOAS media.
Ab dem 04.04.2020 bei AnrufBar, dem Bibelentdecker-Telefon, unter [0 27 36 - 200 94 24] anrufen und jeden Tag neue, spannende Dinge über die Bibel, über Gott und über den Herrn Jesus, den Sohn Gottes, lernen.

Hallo liebe Jungscharler, liebe Mitarbeiter,

trotz Corona-Krise könnt ihr, wenn auch nur virtuell, an der Jungscharstunde teilnehmen.
Wenn die Jungschar auch keine 90 Minuten dauert, so gibt es doch viele tolle Ideen.

Schaut doch einfach mal bei www.youtube.com rein und gebt als Suche [jungschar zuhause] ein.
Ihr werdet überrascht sein von den tollen Angeboten.

Viel Spass beim Stöbern.

In diesem Jahr wird das Zeichen der CVJM-Jungscharen, das Ankerkreuz, 100 Jahre alt.
Hans Klopfer hat das Ankerkreuz 1920 als Zeichen für die Jungschar entworfen.

Das Ankerkreuz symbolisiert vier verschiedene Aspekte unserer Jungschararbeit.
Das Kreuz ist eines der ältesten Symbole überhaupt. Es ist seit dem Kreuzestod Jesu Zeichen des christlichen Glaubens. Im Ankerkreuz ist es das eindeutigste und wichtigste Symbol. Die Jungschar bezieht im Bekenntnis zum Kreuz ganz klar Stellung für Jesus Christus.
Der Anker erinnert daran, dass ein Schiff gesichert ist, wenn es einen festen Grund für seinen Anker hat, einen Grund, auf den es sich verlassen kann, wenn Stürme aufkommen. Der Anker im Ankerkreuz weist auf den festen Grund hin, auf den sich die Christen verlassen: ihren Herrn Jesus Christus. Christen aber sind Menschen, die vorwärts schauen, nicht ängstlich und sorgend, sondern fröhlich und getrost. Sie wissen: Wir sind nie und nirgends allein. An jedem Tag und in alle Zukunft sind wir unter Gottes Augen und in Gottes Händen. Diese fröhliche Zuversicht nennt der Schreiber des Hebräerbriefes (6/19) einen „sicheren und festen Anker unsrer Seele“.
Der Ring gilt allgemein als Zeichen der Gemeinschaft und Verbundenheit. Er will sagen: Wir Träger dieses Zeichens gehören zusammen, keiner steht für sich allein. Wir als Jungscharler unserer Gruppe, unseres Bundes und Landes gehören zusammen. Das Wissen, mit vielen Tausenden von Jungscharlern im Namen Jesu Christi verbunden zu sein, ist eine erhebende und stärkende Sache.
Die Farbe des Ankerkreuzes ist silber oder weiß. In der Heraldik bedeuten diese Farben Reinheit, Klarheit, Wahrheit. Das gleiche gilt für unser Ankerkreuz. Die Farbe erinnert uns an Jesu Wort: „Selig sind, die reines Herzens sind.“ (Matth. 5/8) und an das Psalmgebet: „Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz!“ (Psalm 51/12)

13.01.2020

Aus personellen Gründen wird das bündische Mitteilungsblättchen “die junge schar” eingestellt.
Die Fortsetzungsgeschichte Teil 9 bis Teil 11 steht hier zum Download bereit.

31.12.2019

Die neueste Nummer des bündischen Mitteilungs-Blättchens »die junge schar« (Januar 2020) ist soeben online gegangen und steht ab sofort zum Lesen bzw. Download bereit.

Liebe Eltern, Verwandte, Freunde und Bekannte,

herzliche Grüße aus der Häuptlingsfreizeit im CVJM-Freizeitheim Lindenmühle.
Alle Teilnehmer und Mitarbeiter sind wohlauf und bei guter Stimmung.
Die ersten Bilder sind online.