19.11.2018

Die neuesten Nummern des bündischen Mitteilungs-Blättchens »die junge schar« sind soeben online gegangen.

Von Samstag, 29.12.2018 bis Samstag 05.01.2019 findet im CVJM-Freizeitheim die nächste Häuptlingsfreizeit statt.
Eingeladen sind Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren, die bereit sind in der Jungschar kleine Aufgaben zu übernehmen.
Die Häuptlingsfreizeit (HFZ) ist eine Mischung aus Mitarbeiter-Grundkurs, Bibelschule und Jungscharfreizeit für Jungscharler, die bereit sind, in ihrer Jungschar mitzuhelfen.
Gerne dürfen auch interessierte Gäste teilnehmen.
Hier ist die Ausschreibung dazu.

Die neueste Nummer unseres Mitteilungs-Blättchens »Gemeindeleben aktuell« und die aktuellen Termine sind soeben online gegangen.

Jungschar-Werkbuch
1951 erschien das erste Jungschar-Werkbuch für die CVJM-Jungschararbeit. Diese Arbeitshilfe gab es bis 2006 im Buchformat (stehen alle in meinem Regal) und von 2007 bis Anfang 2016 als pdf-Datei zum Downloaden. Leider ist die Bereitstellung dieser wertvollen Arbeitshilfe – vor allem für die Vorbereitung von Andachten – aus unerfindlichen Gründen eingestellt worden.
Ich habe die Jahres-Bibellesepläne für 2018 und 2019 und 358 Andachtsausarbeitungen (pdf-Dateien) in der Reihenfolge der biblischen Bücher hier zum Download bereitgestellt.
Anhand des Bibelleseplanes kann man sich dann die passende Andachtsausarbeitung herunterladen.
-
In diesem Zusammenhang möchte auf die sehr gute Buchreihe »Mit Kindern die Bibel entdecken« hinweisen. Jeder der vier Bände enthält mehr als 50 Andachtsausarbeitungen mit dem jeweils passenden Arbeitsmaterial auf CD.

Eine tolle Aktion liegt hinter uns – eins der letzten großen Abenteuer für Jungscharler.
20 Jungen aus den Jungscharen Altenseelbach, Daaden und Herdorf waren dazu angetreten.
Die traditionelle Strecke entlang der Hochspannungsleitung über drei Berge von Wiederstein nach Altenseelbach, sechs herausfordernde praktische Aufgaben und vier knifflige Rätsel waren zu bewältigen; was die sechs Gruppen auch alle schafften. Geplant war ein Posten »Wasserschlacht«, wetterbedingt hatten die Mannschaften aber an jedem Posten und auch unterwegs hin und wieder mit und gegen Wasser zu kämpfen. Das tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch. Wohlbehalten haben alle 20 Jungen den Lauf absolviert und können auf ein tolles Erlebnis zurückblicken. Und die Siegermannschaft darf sich auf das begehrte Hochspannungsabzeichen – auf gelbem Grund ein schwarzer Blitz – freuen.
Ein herzliches Dankeschön von den Gründern des Hochspannungslaufes an alle Mitarbeiter für ihren unermüdlichen treuen Einsatz.
Hier gibt es einige Bilder.

Jungschar ist spitze! – das hat auch das Sportfest am 15. 09.2018 in Wuppertal wieder mal gezeigt.
Vier Jungen- und fünf Mädchenmannschaften waren diesmal angetreten um sich in sechs Disziplinen zu messen.
Das waren Schlagballweitwurf, Weitsprung, Staffellauf, Bibelquiz und Indiaca- und Völkerballturnier.
Bei bester Stimmung wurde um jeden Zentimeter und jeden Punkt gekämpft. Die Jungen und Mädchen waren mit Spaß und Ausdauer bei der Sache.
Unter der Leitung von Søren Zeine, unserem Jungscharsekretär war das Jungschar-Sportfest wieder mal ein Heileit, entschuldigung, Highlight.
Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden.

Hier ist die ergänzte detailierte Auswertung, erstellt mit HAJK-Plus!, dem universellen Auswertungsprogramm für alle Jungscharwettkämpfe.
Und hier sind einige Bilder vom Jungschar-Sportfest.

Wer noch schöne Bilder vom Jungschar-Sportfest hat, darf mir gerne ein paar schicken – besten Dank im Voraus!

22.08.2018

Die neuesten Nummern des bündischen Mitteilungs-Blättchens »die junge schar« sind soeben online gegangen.

Gestern Abend war die große Preisverteilung.
Der Einsatz hatte sich gelohnt; keine Burg blieb ohne Medaille.
Geehrt wurden zunächst die besten Erzähler und Sänger.
Danach gab es Medaillen für die Turniere, den großen Waldlauf, den Schnelligkeitswettkampf und den Ordnungswettkampf.
Zum Schluss wurde noch ein schwarzes Halstuch an Fabian Klinger verliehen.
Nach dem gemeinsamen Abbau des Lagers, einem kurzen Rückblick auf die Bibelarbeiten und der Verabschiedung verließ der Bus pünktlich um 11.00 Uhr heute Mittag das Lager.
Inzwischen dürften alle Jungen und Mitarbeiter zuhause angekommen sein.
Ein gutes und bewahrtes Lager liegt hinter uns. Die Jungen freuen sich schon auf das nächste Wiedersehen – in der nächsten Freizeit, dem nächsten Ritterlager oder auch dem Kohtenlager 2019 in Ungarn.

Ein dickes Dankeschön geht an unseren Lagerleiter Christian Reifert und auch an Jennifer Raue, die uns in diesen Tagen bestens verpflegt hat.
Ich grüße alle mit unserer Lagerlosung: Jesus Christus spricht »Ich bin der Weg«
Und in der Galerie gibt es die letzten Bilder vom Ritterlager Dalherda 2018.

Guten Morgen ihr Lieben,
der letzte volle Tag unseres Ritterlagers ist angebrochen.
Nach einer ruhigen Nacht und bei strahlendem Sonnenschein ist das Ritterlager unterwegs nach Fulda.
Auf dem Programm stehen unter anderem ein Besuch im Feuerwehrmuseum und ein abschließender Schwimmbadbesuch.
Heute Abend finden die Siegerehrungen statt und wir hören den letzten Teil unserer spannenden Lagergeschichte »Der schwarze Rächer«.
Wir sind Gott dankbar für ein gutes und gesegnetes Ritterlager und seine Bewahrung vor Unfällen und Krankheit.
Die Abfahrt morgen ist für 12.00 Uhr geplant, so dass die Jungen – falls nichts dazwischen kommt – ca. zwischen 15.00 und 16.00 Uhr in Wilnsdorf ankommen.
Herzliche Grüße an alle Leser unserer Berichte vom Lager.

Jungen, die sich in ihrer Jungschar einbringen wollen und bereit sind dafür auch zu lernen, laden wir gerne zur Häuptlingsfreizeit über Silvester (29.12.2018 – 05.01.2019) in unsere alte Lindenmühle ein. Was es da alles gibt, findet ihr hier in den Bildern.

Guten Abend ihr Lieben,
hier meldet sich noch einmal das Ritterlager Dalherda.
Nach einem spannenden und unfallfreien Burgenkampf tagte am Abend das Ordenskapitel um bewährte Mannen, Knappen und Junker zu befördern.
Das war unserem Fotografen einige Bilder wert.